Mauerwerk clever von innen sanieren

Eine Mauerwerksinjektion verbannt Feuchtigkeit aus Wänden, vertreibt den Schimmel und sorgt für rundum wohngesunde Verhältnisse.
Ob Grundwasser, Rohrbruch oder eine beschädigte Abdichtung: Wenn an den Wänden Schimmelausblühungen und poröse Stellen sichtbar werden, deutet alles auf undichtes Mauerwerk hin. Bei dieser Diagnose ist nicht nur schnelles Handeln, sondern vor allem auch ein effizientes Sanierungsverfahren gefordert. Denn eine Verminderung der Dämmwerte und der damit einhergehende erhöhte Energieverbrauch sind nicht die einzige Folgebelastung. Durch eine mangelhaft abgedichtete Bausubstanz können schlimmstenfalls Mauerwerk und sogar die eigene Gesundheit dauerhaften Schaden nehmen. Enrico Oppel, leitender Schadensanalyst

Querdurchfeuchtung

Wirkungsvolle Sanierungskonzepte gegen feuchtes Mauerwerk kommen aus dem Hause BKM.Mannesmann: Die Abdichungsexperten aus Kamen haben sich auf die Herstellung innovativer Produkte gegen Feuchtigkeit und Nässe in mineralischem Mauerwerk und auf Produkte zur Schimmelpilzbeseitigung spezialisiert. Die BKM Group greift dafür sowohl auf eigens entwickelte Produktlinien als auch auf bewährte Rezepturen und Formeln aus Übernahmen anderer Unternehmen zurück. Bei maroden, durchfeuchteten Wänden wird eine Sanierung meistens von außen angegangen, wobei Bepflanzung, Terrassen und Wege häufig in Mitleidenschaft gezogen werden. Einfacher, schonender und überaus effizient gelingt eine Sanierung von innen mit der bewährten Mauerwerksinjektion „BKM-HZ250 Pro“. Dieses Injektionsverfahren eignet sich ebenso zur Errichtende einer nachträglichen Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit als auch zur dauerhaften Unterbindung von Querdurchfeuchtung. Kapillar aufsteigende Feuchtigkeit in Wänden ist oftmals Ursache einer defekten Horizontalsperre.

So erhalten Sie eine kostenlose Beratung und Ursachenforschung

BKM Mannesmann Erfahrungen - Das sagen unsere Kunden